• HaLT-PROGRAMM

WILLKOMMEN BEI HaLT!

HaLT – Hart am LimiT ist ein kommunales Alkoholpräventionsprogramm für Kinder und Jugendliche.

Unser Anliegen:

  • Das Jugendschutzgesetz soll eingehalten werden!
  • Kein Alkohol für Kinder unter 16 Jahren!
  • Kein hochprozentiger Alkohol für Jugendliche unter 18!

Um dieses Ziel zu erreichen, wenden wir uns direkt an die Jugendlichen und ihre Eltern, aber auch an Erwachsene, die in Kontakt mit Jugendlichen stehen (z.B. Lehrer, Trainer). Unser Schwerpunkt: Wir informieren, beraten und schulen Jugendliche und Erwachsene zum Thema Jugendschutz und risikoarmer Umgang mit Alkohol. HaLT besteht aus den zwei Programmbereichen HaLT-reaktiv und HaLT-proaktiv mit unterschiedlichem Fokus:

HaLT-REAKTIV

Dieser Programmbereich „reagiert“, wenn Kinder oder Jugendliche mit einer Alkoholintoxikation ins Krankenhaus eingeliefert werden. HaLT-reaktiv bietet Sofort-Hilfe für Jugendliche und ihre Eltern: Information, Beratung und bei Bedarf weiterführende Hilfen.

Ziele sind:

  • Reflexion der Geschehnisse und Auseinandersetzung mit dem riskanten Alkoholkonsum
  • Bewusstsein schaffen für die Nachteile eines riskanten Umgangs mit Alkohol
  • Erarbeiten von Strategien zum risikoarmen Alkoholkonsum
  • Stärkung der persönlichen Eigenverantwortung
HaLT-PROAKTIV

Dieser Programmbereich engagiert sich für

  • die Einhaltung des Jugendschutzgesetzes,
  • vorbildliches Verhalten von Erwachsenen,
  • Sensibilisierung der Öffentlichkeit und
  • eine Kultur des Hinsehens.

HaLT-proaktiv bietet Schulungen und Workshops zum Thema Jugendschutz an (z.B. für Vereine, Schulen, Verkaufspersonal in der Gastronomie) und stellt Informationsmaterialien zur Verfügung: Handreichungen, Leitfäden, Plakate, Flyer.

Jedes Glas Alkohol, das Jugendliche konsumieren, ist zuerst
durch die Hände eines Erwachsenen gegangen.

AKTUELLES

NEWS

NEUE HaLT-HANDREICHUNGEN ZUM JUGENDSCHUTZ IN VEREINEN UND SCHULEN

Das HaLT Service Center hat drei neue Handreichungen zum Jugendschutz in Vereinen, bei Schulfesten und Klassenfahrten erstellt. Ebenfalls neu ist der Flyer „HaLT-Standort werden – erste Schritte“.

Weiterlesen



NEUE HaLT-LANDESKOORDINATORIN FÜR RHEINLAND-PFALZ

Frau Petra Seitzmayer (Volljuristin) ist seit dem 27. Mai 2019 als Referentin in der Abteilung Suchtprävention der Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz tätig. Sie übernimmt die HaLT-Landeskoordination von Frau Simone Manger.

Weiterlesen



WICHTIGER HINWEIS ZUR BZgA-FÖRDERUNG!

Zuwendungsanträge für die Förderung einzelner HaLT-reaktiv-Maßnahmen ab 1. Juli 2019 sollten so schnell wie möglich bei der BZgA eingereicht werden. Jeder Tag zählt, andernfalls läuft der Standort Gefahr, für HaLT-reaktiv-Maßnahmen ab Juli 2019 vorübergehend in Eigenleistung treten zu müssen!

Weiterlesen



AKTIONSWOCHE ALKOHOL – DIE VILLA SCHÖPFLIN BETEILIGT SICH

Im Rahmen der Aktionswoche Alkohol mit dem Schwerpunktthema „Kein Alkohol am Arbeitsplatz“ besuchte ein Team der Villa Schöpflin die Kaufmännische Schule in Schopfheim und führte dort das HaLT-Quiz durch.

Weiterlesen



HaLT-SCHULUNGEN

"TOM & LISA"-SCHULUNG IN BERLIN

Am 9. und 10. Oktober 2019 findet die nächste Schulung für „Tom & Lisa“-Trainerinnen und -Trainer in Berlin statt. Die Anmeldung läuft!

Weiterlesen